• Startseite

Donnerstag, 01.06.2017 um 11:00 Uhr         
NRW – Hessen

Im Spiel um Platz 5 und der damit verbundenen wichtigen Platzierung im Hinblick auf die Vorrundengruppe zur DPM 2020 gewinnt das Team Hessen mit 2:0!

Das erste Spiel am Finaltag wurde mit sehr hohem Engagement geführt. Man konnte beiden Mannschaften kaum anmerken, dass sie schon zwei Mal 90 Minuten in dieser Woche in den „Knochen“ hatten.

Beide Mannschaften erspielten sich einige Chancen in der ersten Halbzeit, ohne jedoch das Tor des Gegners ernsthaft zu gefährden.

Nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit stellte dann Tobias Becker mit dem 0:1 in der 50. Minute die Weichen für Hessen auf Sieg.

NRW versuchte noch einmal alles, aber Hessen brachte letztendlich das 2:0 (Eigentor in der 70. Minute durch NRW) über die Zeit. Damit belegt Hessen den 5. Platz.

Ergebnis:      0:2 für Hessen

Im Gesamtergebnis belegen

- Platz 6:       NRW

- Platz 5:       Hessen 

 

 

Donnerstag, 01.06.2017 um 13:00 Uhr         

Bremen – Baden-Württemberg

Das „kleine Finale“ bei hochsommerlichen Termperaturen konnte Baden-Württemberg mit 2:1 für sich entscheiden.

Die spielstarken Süddeutschen dominierten weitestgehend das Geschehen auf dem Platz, jedoch war Bremen immer gefährlich bei Kontern. So auch in der 4. Minute beim 1:0. Ein sauber herausgespieltes Tor durch Eduard Krieger, der den Torwart umkurvte, überraschte Baden-Württemberg.

Nach kurzem Schock übernahmen die Baden-Württemberger das Spielgeschehen und kamen durch Benjamin Kurz mit dem 1:1 und Philip Sautter mit dem 1:2 in Führung.

In den letzten 20 Minuten wurde weiterhin Tempofußball geboten, jedoch schaffte es Baden-Württemberg nicht, das Spiel früh zu entscheiden. Ebenso Bremen, die ebenfalls bei drei Großchancen nicht zum Ausgleich kommen konnten. 

Fazit: Baden-Württemberg holt sich verdient die Bronzemedaille!

Im Gesamtergebnis belegen

- Platz 4:       Bremen

- Platz 3:       Baden-Württemberg  

 

 

Donnerstag, 01.06.2017 um 15:30 Uhr         

Schleswig-Holstein – Berlin

Schleswig-Hosltein ist Deutscher Polizeimeister 2017 !!!

In einem über weite Strecken zähen von Taktik geprägten Spiel gewann letztendlich die Auswahl Schleswig-Holstein (SH). Die spielstarken Berliner verstanden es nicht, die Schleswig-Holsteiner so unter Druck zu setzen, so dass Chancen erarbeitet werden konnten ...

Die Männer aus dem Norden setzten immer wieder Nadelstiche, wie z.B. mit einem Schuss an den Pfosten in der Mitte der 1. Halbzeit.

Auch in der zweiten HZ hatte Berlin ein optisches Übergewicht, jedoch war Schleswig-Holstein immer wieder mal gefährlich - in der 78 Minute foulte ein Berliner Spieler innerhalb des 16ers ...

Die Nr. 8 von Schleswig-Hosltein hämmerte den Ball unter die Latte: 1:0!

Berlin hatte 5 Minuten später die Riesenchance zum Ausgleich - der Torwart der SH-Elf reagierte aber stark, als ein Berliner Spieler halblinks vor ihm auftauchte ...

In der Schlussminute bezwang die Nr. 11 von SH dann den Berliner Keeper zum 2:0 !!!

Die Wikinger sind Deutscher Meister !!!

.

Im Gesamtergebnis belegen

- Platz 2:       Berlin

- Platz 1:       Schleswig-Holstein

Deutscher Polizeimeister im Fußball der Männer 2017

Holger Schwabe

Fachwart Fußball im DPSK